Begasung des Objekts

Das ProFume® wird zur Schädlingsbekämpfung in die befallenen Räume eingeleitet und wirkt ca. 12-48 Stunden ein. Während dieser Einwirkzeit werden verschiedene wichtige Parameter laufend überwacht, wie z.B. die Gaskonzentration im und außerhalb des begasten Raumes/Gebäudes. Über ein Computerprogramm kann nun der Zeitpunkt der Wiederbelüftung der begasten Räume errechnet werden. Es ist auch der Zeitpunkt an dem alle Schädlinge im begasten Raum oder Gebäude tot sind. Anschließend findet noch eine Freigabemessung statt, bei der am Ende die übliche Nutzung der Räume oder Gebäude wieder aufgenommen werden kann. Die begaste Mühle beispielsweise kann wieder „angefahren“ werden.

Die ProFume®-Begasung ermöglicht eine wirksame und verlässliche Bekämpfung aller wichtigsten Vorratsschädlinge, die Mühlen und Waren befallen können, wie:

Dörrobstmotte
Plodia interpunctella
Rotbrauner Reismehlkäfer
Tribolium castaneum
Amerikanischer Reismehlkäfer
Tribolium confusum
Khaprakäfer
Trogoderma variabile
Mehlmotte
Ephestia kuehniella
Getreideplattkäfer
Oryzaephilus surinamensis

Rüsselkäfer

Schädling

Fotos: Vorratsschädlinge

Überwachung der Begasung

Messgeräte

Fumiguide-Software

Wärmebildkamera

Foto: Messgeräte und Rechenprogramme für die Präzisionsbegasung